******* THE 4 CODES 4 ******* **** ETHICAL LEADERSHIP ****

WIR BRAUCHEN WERTEN VERPFLICHTETE LEADER (5)

TEIL 5:

ETHISCHES LEADERSHIP ARBEITET MIT WERTEN!

Werte sind wie genetische Codes. Einerseits verbinden sie alles Lebendige in einer “sublimen Gemeinschaft” (wie Papst Franziskus in Laudato si’ formuliert) und andererseits stehen sie am Ursprung grosser Verschiedenheiten. Die sichtbaren Unterschiede im Reich des Lebendigen sind manchmal so übermächtig, dass sie die unterirdische Verbundenheit kaum noch durchschimmern lassen.

Erst das genaue Hinsehen und das Erforschen der Biologie förderte die Verwandtschaften alles Lebendigen unbestreitbar zu Tage. Die klassische griechische Philosophie war ihrerseits auf einer ähnlichen Suche, um die Verschiedenheiten der Kulturen und Menschen auf einen Nenner zu bringen. Ihre Forscheraugen haben wohl als erste wichtige Bausteine für das moralische Leben und Streben der Menschen als Menschen offengelegt und in Worte gefasst. Bis heute sind es die gleichen codierenden Elemente, die die Mehrheit der Bürger und Bürgerinnen antreiben: Gerechtigkeit, Mäßigung, Tapferkeit und Klugheit. Um diese Angeln dreht sich die Tür europäischen Bürgertums.

Diese vier sogenannten Kardinaltugenden sind spezifisch und offen zugleich. Sie stehen an der Wiege unterschiedlichster Kulturen und Gesellschaften und verbinden sie gleichzeitig unterirdisch als deren gemeinsamer genetischer Code. Ihr Potential als Stammzellen europäischer und weltbürgerlicher Identität ist weiterhin ungebrochen lebendig. Darüber können weder akute Ungerechtigkeiten, noch real existierende Profitgier, Feigheit oder Dummheit hinwegtäuschen.

Echte Leader setzen bei diesen vielfältig und kreativ gestaltbaren wenigen Grundwerten an und leben sie persönlich und beruflich aus!

Erny Gillen

(Fortsetzung folgt)

Leave a Reply