DIE MEMO-KARTE ZUR PAPST FRANZISKUS FORMEL

DIE FRANZISKUS-FORMEL : EIN OPEN-SOURCE ANGEBOT

Zusammenfassung in Bild & Ton

Der Link zum Buch

Zum vierten heisst es bei den Führungsprinzipien des Jesus-Nachfolgers auf der Petrus-Kathedra in Rom: “Das Ganze ist dem Teil übergeordnet!”

Wer vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht, kann nicht führen, denn er weiss nicht, wohin er überhaupt unterwegs ist. Ein Leader muss alle Teile zusammenhalten, weil sonst das Ganze zusammenbricht. Dieser Schlüsselsatz ruft ihm aber ebenfalls in wache Erinnerung, dass auch er nur ein Teil des Ganzen ist. Er leitet mit allen zusammen und nicht gegen einzelne oder gar alle.

Das Modell für seine Leadership-Formel übernimmt der Papst nicht etwa den kanonischen Evangelien, sondern er entleiht es dem grossen Philosophen und Mathematiker Platon. Die platonischen Körper stehen dem System Franziskus Pate. Seine vier Prinzipien passen in ein Oktaeder, mit seinen acht gleichschenkligen Dreiecken. In ihm können die vier bipolaren Spannungen leicht abgebildet und veranschaulicht werden. Wer etwas in Bewegung setzten will, dem rät der Papst:

1) mit der Zeit zu handeln,

2) auf die Einheit zu setzen,

3) sich an der Wirklichkeit zu orientieren und

4) das Ganze nicht aus dem Blick zu verlieren.

Diese auf der ersten Blick schlichte Methode führt Franziskus zielsicher in die offenen Zukunft, die er nicht zu kennen braucht, um ihr zu vertrauen. Die Zeit ist der Bote Gottes. Und so kann jeder unabhängig von Religion und Glaube seine Formel übernehmen und guten Gebrauch davon machen. Franziskus aus Rom hat den Weltleadern seine Methode mit Blick auf den Weltklimagipfel in Paris in seinem mutigen und engagierten Schreiben Laudatio si’ mit auf den Weg gegeben.

Eine Methode ist noch kein Ziel, sie dient vielmehr einem Zweck, der ihr wiederum vorausgeht. Für den Papst geht es um die erneute Mobilisierung der Kirche für die echte Botschaft Jesu und das Reich Gottes. In der Wirtschaft geht es um Wertschöpfung, im Krankenhaus etwa um die Gesundheit. Überall, wo ein klares Ziel verfolgt wird, kann seine Formel durch die Erhöhung der Spannung auf den Seiten der Zeit, der Einheit, der Wirklichkeit und dem Ganzen Bewegung(en) initiieren.

Die Leadership-Methode von Franziskus existiert und gehört in die Kategorie der “open-source” Angebote, wo viele Schätze übersehen werden. Fast täglich können wir beobachten, wie er vorlebt, dass Ethik und Leadership zusammengehören und angesichts der Verantwortung, die ein Leader übernimmt, bescheiden machen.

Erny Gillen, Luxemburg

September 2016